Schleswig- Holstein

Agrarinvestitionsförderung:

Agrarinvestitionsförderungsprogramm AFP 2018. Förderung tiergerechter Stallbauten. Die Antragstellung erfolgt vom 01.02. bis zum 15.03.2018. Gefördert wird die Errichtung (Neubau) und Modernisierung von unbeweglichem Vermögen im Bereich der Tierhaltung nach den Anlagen 1 (20% Zuschuß) bzw. 2 (40% Zuschuß) sowie die Errichtung von Gülle- und Jauchebehältern sowie Festmistlagern im Rahmen des Stallbauvorhabens.

Gefördert werden:

- Boxenlaufställe , Bullen- und Kälberställe

- Legehennenställe, Mastgeflügelställe, Mobilställe für Geflügel

- Sauen- und Ferkelaufzuchtställe, Schweineställe,

- Schaf- und Ziegenställe, Pferdeställe in Gruppenhaltung

Voraussetzung für alle Investitionen im AFP ist die Einhaltung von 2 GV/ ha, 9 Monate Güllelagerkapazität und Tierbestandsobergrenzen dürfen nicht überschritten werden.

Die Bewilligungen erfolgen nach Ablauf der Antragsfrist im Rahmen eines Ranking mithilfe eines Punktesystems. Besondere Berücksichtigung finden Baumaßnahmen, die die Voraussetzungen für eine bestmöglich tiergerechte Haltung schaffen (Anlage 2 der Förderrichtlinie). Zusatzpunkte gibt es beispielsweise für bauwillige Betriebe des ökologischen Landbaus, für mobile Hühnerställe oder die Schaffung von Besucherbereichen in der Schweine- und Geflügelhaltung.


Rufen Sie uns an!